Spontane Unterstüztung für Migros Online
15.12.2022, Christian Mäder

nxt hat dem Search-Team der «Migros Online» während knapp einem halben Jahr bei der Weiterentwicklung der Suche geholfen. Den Auftrag haben wir über das Netzwerk «Coalist» abgewickelt – dem Netzwerk von Profis aus der Softwareentwicklung, zu dem auch wir gehören.

Ausgangslage

Migros betreibt für den Verkauf von Nahrungsmitteln einen Webshop, der direkt über migros.ch erreichbar ist. Dafür verantwortlich ist das Tochterunternehmen Migros Online. Die Technologie dafür wurde unter dem Namen LeShop schon früh entwickelt und stetig ausgebaut.

Ein zentraler Aspekt jedes grossen Onlineshops ist die Herausforderung, dass die Kund:innen die passenden Artikel finden. Bei Migros Online widmet sich ein eigenes Team der Suche im Shop. Dies umfasst das Verstehen von Suchanfragen, das filtern und priorisieren der (hoffentlich) passenden Suchresultate sowie die Aufbereitung des Suchindexes. (Im Suchindex sind alle verfügbaren Produkte und ihre Informationen in einer speziellen Struktur abgelegt, um ein schnelles und präzises Sucherlebnis zu ermöglichen.)

Sich abzeichnende und schon erfolgte personelle Abgänge gefährdeten das Erreichen der gesetzten Ziele. So suchte das Team nach kurzfristig verfügbaren Fachkräften.

Vorgehen

nxt hatte zum Zeitpunkt gerade ein Kundenprojekt erfolgreich abgeschlossen. Aber das nächste grössere Kundeprojekt war noch nicht startklar. Die Anfrage der Migros erreichte uns über Coalist zu einem passenden Zeitpunkt. Unser Senior Software Engineer und Mitglied der Geschäftsleitung Christian hat sich zum nächstmöglichen Zeitpunkt ins entsprechende Team integriert.

Resultate

Selbst technisch versierte Personen unterschätzen den Aufwand, um eine gut funktionierende Suche zu betreiben, die im Sinne ihrer Benutzer:innen funktioniert. Nebst den technischen Herausforderungen kommen bei der Migros aber weitere Besonderheiten hinzu:

Die einzelnen Regionalgenossenschaften haben teilweise sehr unterschiedliche Sortimente. Besonders das Sortiment regionaler Produkte ändert sich häufig. Unterschiedlich zum Onlineverkauf sind auch die Sortimente im stationären Verkauf (dem klassischen Einkaufsladen). Selbst im Onlineverkauf unterscheidet sich das Sortiment – nämlich je nach Warenhaus, welches die Bestellung bedient.

Zudem ist die Migros in den drei grossen Sprachregionen aktiv und bietet ihren Onlineauftritt zusätzlich in Englisch an. Alleine in der Deutschschweiz werden viele Dialekte gesprochen, die jeweils eigene Begriffe für bestimmte Produkte kennen.

Die technische Infrastruktur für die Suche war bereits weit ausgereift. Sie wurde erst kürzlich von Grund auf neu entwickelt. Dies eröffnete nun einige neue Möglichkeiten.

Leider war die grundlegende Dokumentation der eingesetzten Konzepte Aufgrund des Zeitdrucks etwas in den Rückstand geraten. Dies erschwerte das Onboarding. Für nxt war das Erarbeiten solcher Dokumente aber auch gleich einer der wichtigsten Beiträge und erlaubt dem Team, weitere Entwickler:innen schneller zu integrieren.

Als nxt scheuen wir uns nicht, bestehende Strukturen und frühere Entscheidungen zu hinterfragen. Diesen Ansatz hat Christian auch in das Team eingebracht. So konnten mehrere kleinere Schwachstellen in der Architektur identifiziert werden. Einen Teil davon konnte Christian verbessern helfen. Manche konnten in der verfügbaren Zeit nicht angegangen werden und werden durch das Team unabhängig weiterverfolgt. Bei anderen war das Team wiederum von externen Faktoren abhängig.

Nächste Schritte

In der Zwischenzeit hat das Team neue Mitglieder:innen an Bord geholt. Christian konnte den Know-how-Transfer zu den neuen Mitarbeitenden abschliessen, was dank der bereits überarbeiteten Dokumentation einfacher war. Der Vertrag ist in der Zwischenzeit ausgelaufen und durch nxt nicht erneuert worden, da wir uns wieder den eigenen Kundenprojekten widmen wollen.

Technisch wird sich das Team der Migros in der näheren Zukunft mit den neuen Möglichkeiten auseinandersetzen, die das Machine Learning bietet. Bereits gestartet sind Versuche mit Algorithmen, die das Ranking basierend auf dem Verhalten von Kund:innen verbessern, sodass relevantere Resultate vor weniger relevanten erscheinen. Angeregt hat Christian, unbedingt auch das Potenzial von Sprachmodellen wie BERT oder GPT-3 zu prüfen. Sie werden es ermöglichen, Produktbeschreibungen und Suchanfragen inhaltlich besser zu verstehen, denn viele Suchbegriffe sind doppeldeutig und können nur aus dem Kontext verstanden werden.

Christian hat einiges über die Herausforderungen des Detailhandels im Allgemeinen und der Produktsuche im Speziellen gelernt. Er bedankt sich herzlich beim Search-Team von Migros Online. Besonders den freundlichen und gleichwertigen Umgang hat er sehr geschätzt.

Coalist

nxt hat von diesem Auftrag über Coalist erfahren und diesen darüber abgewickelt. Bei Coalist handelt es sich um eine Genossenschaft. Sie ist ein Zusammenschluss aus Experten in der Softwareentwicklung, die grösstenteils als Freelancer unterwegs sind. Dank Coalist können deren Mitglieder:innen sich mit anderen Expert:innen austauschen, diese bei Bedarf zu eigenen Projekten hinzuziehen sowie Projekte an diese weitergeben.