Ablösung der tacs® Administration
26.10.2021, Michael Gerber

Für die Administration von tacs® stand den Super-Usern die Webapplikation tacs® Administration zur Verfügung. Die Benutzerführung der Applikation war uneinheitlich und unstrukturiert, die Performance war schlecht und die Zuverlässigkeit bei der Datenverarbeitung ungenügend.

Rodix hat nxt damit beauftragt, die alte Administration durch eine zeitgemässe Webapplikation abzulösen, deren Bedienung einheitlich ist und auf die man sich verlassen kann. Entstanden ist das tacs® Dashboard: Eine moderne Webapplikation, mit der die tacs® Stammdaten effizient und zuverlässig administriert werden.

Ausgangslage

Rodix hat die Methode tacs® entwickelt, welche die strukturierte Erhebung und Auswertung von führungsrelevanten Kennzahlen der erfassten Aufwände eines Unternehmens ermöglicht. Das Kernprodukt tacs® ist sehr flexibel aufgebaut. Eines der wichtigsten Elementen sind die Variablen. Eine Variable ist beispielsweise 2.01.01.000.1.011 Intubation durchführen, was eine Sub-Variable von 2.01.01 Atmung ist. Diese Variable ist für Spitäler sehr wichtig, aber sie kommt in Psychiatrien nicht vor. Auch ist diese Variable nur für Ärzt*innen und Pflegepersonal auf Intensivstationen interessant.

Viele Variablen sind bereits von Rodix vorgegeben und stehen zur Verwendung bereit. Es besteht jedoch die Möglichkeit, eigene Variablen – sogenannte Betriebsvariablen – zu erfassen. Ein Beispiel dazu ist die (fiktive) Variable Zusatzaufwand für Covid-Fall, die ein Spital im Frühjahr 2020 einführt, um damit verbundene Mehraufwände zu erfassen.

Abgesehen von Variablen gibt es noch Statistikcodes und Nutzniesser, welche die Kunden ebenfalls individuell konfigurieren können. Solche und noch viele weitere Konfigurationen wurden in der Applikation tacs® Administration vorgenommen.

Die Webapplikation war jedoch nicht einheitlich aufgebaut, gängige Bedienkonzepte wurden nicht angewandt und die Performance war sehr schlecht. Zudem hat die Applikation die Vergangenheit einer Konfiguration nicht dargestellt und man konnte sie nicht modifizieren. Dies hat zu viel manuellem Aufwand geführt, da Korrekturen direkt auf der Datenbank gemacht werden mussten. Deshalb war die Ablösung der tacs® Administration ein wichtiger Schritt in die Zukunft für die Rodix Reto Odermatt GmbH.

Herausforderungen

Dadurch, dass tacs® sehr flexibel ist, ist die Konfiguration der Anwendung auf die eigenen Bedürfnisse entsprechend komplex. Die Kunden können für ihren Betrieb definieren, welche Variablen für welche Organisationseinheiten zu welcher Zeit verfügbar sind.

Es war schwierig, diese mehrdimensionalen Abhängigkeiten in einer Webapplikation klar darzustellen. In der alten tacs® Administration hat man deshalb ganz auf die Historie der Zuordnung verzichtet. Es konnte also von den Super-Usern nicht nachvollzogen werden, wie lange eine Variable in der Vergangenheit gültig war. Solche und ähnliche Wünsche von Rodix konnten durch den früherern IT-Partner nicht umgesetzt werden. Manchmal wurde sogar gesagt, das es unmöglich sei, die Wünsche umzusetzen.

In der neuen Applikation tacs® Dashboard hat nxt diese Herausforderungen berücksichtigt. In rund 1'100 Stunden Entwicklungszeit ist eine von Grund auf neue Webapplikation entstanden, die dem aktuellem Stand der Technik entspricht und eine moderne und ansprechende Benutzeroberfläche bietet.

Reto Odermatt
«Anforderungen, die uns als unmöglich verkauft worden sind, konnten durch nxt elegant gelöst werden.»
Reto Odermatt – Geschäftsführer Rodix Reto Odermatt GmbH

Das Frontend wurde mit Angular entwickelt und das Backend mit .NET. Für das User Interface wurde zudem PrimeNG eingesetzt. Die Komponentenbibliothek bietet viele Standardkomponenten. Dies ermöglicht es uns, unseren Fokus auf das Erarbeiten neuer Funktionalität zu legen, während das Resultat dann trotzdem gut aussieht.

Die komplizierteste Komponente, die am häufigsten vorkam, war eine spezielle Tabelle. PrimeNG selbst hat eine solide Tabellen-Komponente, die jedoch nicht alle Anforderungen abdecken konnte. Deshalb entwickelten wir darauf basierend eine eigene Tabellenkomponente. Diese setzten wir durchgängig in der gesamten Applikation ein und erreichen so ein einheitliches Benutzererlebnis.

Ein Screenshot der die alte Webapplikation tacs® Administration zeigt. Es ist keine einheitliche Benutzerführung erkennbar. Ein Screenshot der die neue Webapplikation tacs® Dashboard zeigt. Die Ansicht sieht aufgeräumt und freundlich aus.
Vergleich der alten tacs® Administration mit dem neuen tacs® Dashboard

Fazit

Die Zusammenarbeit mit Rodix war sehr angenehm. Die Applikation wurde in zweiwöchentlichen Iterationen vorwärtsgetrieben. Regelmässig konnten neue Funktionen durch Rodix getestet und an die Endkunden geliefert werden. Die neu bereitgestellten Funktionen wurden jeweils in der alten Applikation entfernt und durch einen Verweis auf die neue Applikation ersetzt.

Ende Juli dieses Jahres konnte wir die Applikation tacs® Administration definitiv abstellen. Alle vorhandenen Funktionen wurden in der neuen Applikation tacs® Dashboard übernommen und so überarbeitet, sodass die Benutzerfreundlichkeit und die Zuverlässigkeit gewährt sind.

Für die Zukunft hat Rodix bereits weitere spannende Pläne. Eine neue Applikation in zusammenarbeit mit nxt ist am Entstehen, die das bestehende Angebot von Rodix erweitern wird.