APPUiO Cloud Portal
07.09.2022, Stefanie Wehrle

Wir entwickeln zusammen mit VSHN das neue APPUiO Cloud Portal. Mit dem Portal steuern die Benutzer:innen der APPUiO Cloud ihre Produkte. nxt ist dabei für die Entwicklung des Front-Ends verantwortlich.

Was ist die APPUiO Cloud?

Seit Oktober 2021 bietet APPUiO die APPUiO Cloud an, der Nachfolger der erfolgreichen APPUiO Public PaaS (Platform as a Service). Die APPUiO Cloud offeriert ein komplettes OpenShift 4 Namespace As A Service. Das Produkt ermöglicht DevOps Teams, ihre Cloud Container selber zu managen, ohne sich um die Wartung eines OpenShift Clusters kümmern zu müssen.

Das APPUiO Cloud Portal

Erfahrene User der APPUiO Cloud können ihre Instanz direkt über das Kubernetes-API – beziehungsweise die Kommandozeile – vollständig selber verwalten. Das ist für technisch unversierte Benutzer:innen aber often eine grosse Hürde.

Darum entwickelt nxt im Auftrag von VSHN das APPUiO Cloud Portal. Diese Webseite erlaubt auch weniger technischen Usern, ihr Cloud Projekt einfach zu managen.

Screenshot aus dem APPUiO Cloud Portal. Es zeigt die Übersicht der angelegten Organisationen.

Hauptfunktionen

Im Cloud Portal können User ihre Organisationen und Teams verwalten. Auf den Seiten Organisation und Teams können entsprechende Berechtigungen vergeben und entzogen werden. Zum Beispiel kann spezifiziert werden, dass der User Max Muster in der Organisation Sample Company nur read-only Rechte hat.

Zudem sind detaillierte und aktuelle Informationen der verfügbaren Zonen abrufbar. Dies beinhaltet Informationen wie die IPs der Gateways, welche Kubernetes und OpenShift Versionen installiert sind sowie verschiedene wichtige URLs wie die URL der Kubernetes API oder zum Einsehen der Logs.

Der aktuelle Betriebsstatus der APPUiO Cloud wird ebenfalls angezeigt. Und ein Hilfe-Menü offeriert eine Liste nützlicher Links zu weiteren Ressourcen.

Screenshot vom APPUiO Cloud Portal. Es zeigt detaillierte Informationen der verschiedenen verfügbaren Zonen.'

Das Front-End kommuniziert direkt mit der APPUiO Cloud API. Es nutzt ausschliesslich die Kubernetes API, um die dargestellten Informationen abzurufen und Aktionen auszuführen. Das bedeutet, dass alles, was Bentzer:innen über die grafische Benutzeroberfläche machen können, auch direkt über die Kubernetes API möglich ist – also auch beispielsweise via kubectl oder über Terraform.

Verwendete Technologien

Für das APPUiO Cloud Portal haben wir uns für die nachfolgenden Technologien entschieden. Wir haben diese ausgewählt, weil sich diese für uns bewährt haben und wir damit innert kurzer Zeit komplexe Applikationen bauen können.

Das ganze APPUiO Cloud Portal wird ebenfalls auf der APPUiO Cloud betrieben. Dafür wird eine dedizierte Management-Instanz eingesetzt.

Ausblick

Das APPUiO Cloud Portal wird derzeit intensiv weiterentwickelt. Es ist eine angenehme Zusammenarbeit mit VSHN und wir freuen uns, dem Portal bald weitere spannende Funktionen hinzuzufügen. Dazu gehören das Verwalten von Pods über die Benutzeroberfläche oder das Anzeigen der laufenden Kosten.